Arrhenius-Konzept der Säuren und Basen



Svante Arrhenius stellte im Jahr 1887 seine Theorie der Säuren und Basen vor.

Säuren dissoziieren (also zerfallen) in wässriger Lösung in
  • positiv geladene Wasserstoffionen (H+) und
  • negativ geladene Säurerestionen.


Beispiele:
Salzsäure dissoziiert in wässriger Lösung zu Wasserstoffionen Chloridionen
HCl (aq) \ \rightarrow \ H^+ (aq) + Cl^- (aq)


Schwefelsäure dissoziiert in wässriger Lösung zu Wasserstoffionen und Sulfationen
H_2SO_4 (aq) \ \rightarrow \ 2 H^+ (aq) + SO_4^{2-} (aq)





Basen
dissoziieren in wässriger Lösung in
  • positiv geladene Kationen und
  • negativ geladene Hydroxidionen (OH-).

Beispiele:
Natronlauge dissoziiert in wässriger Lösung zu Natriumionen und Hydroxidionen
NaOH (aq) \ \rightarrow \ Na^+ (aq) + OH^- (aq)


Kalkwasser dissoziiert in wässriger Lösung zu Calciumionen und Hydroxidionen
Ca(OH)_2 (aq) \ \rightarrow \ Ca^{2+} (aq) + 2 OH^- (aq)




Schule macht Spaß




Svante Arrhenius